Trusted Shops

Wissenswertes

Newsletter

Jetzt zum Newsletter anmelden - 5€ Begrüßungsgutschein* sichern

Ihre Vorteile:

  • Exklusive Angebote und Infos
  • Blick hinter die Kulissen
  • Rezeptvorschläge und vieles mehr
Kurznachricht
 

 ______________________________


Bloggerreise 2017 - Genusstour durch den Westen Deutschlands:

leidenschaftliche Blogger berichten online über die besten Hotspots der kulinarischen Welt.

Hier geht es zum Film

Service

Anleitung zum vollendeten Genuss

Das Verkosten von edlen Bränden ist eine höchst sinnliche Angelegenheit und es bestehen einige Parallelen zur schönsten Sache der Welt. Auch beim wahren Spirituosengenuß erreichen Sie den höchsten Gipfel der Lust nur dank einem ausgedehnten Vor- und Nachspiel. Wer einen hochwertigen Schnaps schnell hinunterkippt bringt sich um die tiefste Befriedigung. Es gibt weit mehr zu entdecken als nur die wohlige Wärme des Alkohols, die sich nach einem kurzen, heftigen Akt im Bauch ausbreitet.

Nähern Sie sich dem Objekt Ihrer Begierde ganz behutsam. Betrachten Sie die Flasche ausgiebig, phantasieren Sie über die kommenden Genüsse. Wenn Sie von Vorfreude erfüllt sind, gießen Sie den Schnaps ganz langsam ins wohlgeformte Glas. Er sollte nicht zu sehr erhitzt sein. Kellertemperatur ist genau richtig. Erwartungsvoll schauen Sie zu wie der kristallklare Strom der Düfte geschmeidig aus der Flasche rinnt.

Jetzt fassen Sie das Glas am dünnen Stil und führen es behutsam, ohne zu schütteln zur Nase. Ziehen Sie die Aromen ganz langsam tief ein. Dieser erste intensive Kontakt verrät Ihnen schon alles über die zu erwartenden Genüsse. Lassen Sie die bunten Bilder der Erinnerung an ähnliche Dufterlebnisse aufsteigen. An was erinnert Sie der betörende Duft von sonnengewärmten Himbeeren, die erdigen Aromen der Enzianwurzel, die frische Frucht der Mirabelle?

Nach dieser ersten intensiven Begegnung gönnen Sie sich eine kurze Verschnaufpause und wenn Sie wieder einigermaßen bei Sinnen sind, erschnuppern Sie alle Geheimnisse des aromatischen Gebräus. Lassen Sie die klare Flüssigkeit im Glas kreisen, damit noch mehr Duftmoleküle freigesetzt werden. Führen Sie das Glas wie zufällig an der Nase vorbei, einen flüchtigen Duft erhaschend, tauchen Sie die Nase tief hinein, einen vollen Zug nehmend. Entschlüsseln Sie die Vielfalt der Aromen, machen Sie kleine Pausen und geben Sie sich immer neuen Varianten hin.

Wenn Ihr Verlangen ins Unermeßliche gesteigert ist und das Wasser ungestüm in Ihrem Munde zusammenläuft, dürfen Sie richtig zur Sache gehen. Kein zaghaftes Nippen am Glas, kein probeweises Eintauchen der Zunge in die verheißungsvolle Flüssigkeit. Füllen Sie den Mund mit einem beherzten Schluck und genießen Sie hemmungslos die Geschmacksexplosion in ihrem Gaumen. Dabei rollen Sie den feurigen Brand mit der Zunge hin und her. Ergründen Sie die fruchtige Süße des ungezuckerten Brandes, die retronasale Bestätigung der komplexen Fruchtaromen. Wunderbar sanft rinnt der kostbare Saft die Kehle hinunter.

Wenn Sie sich mit einem wahren Edelbrand eingelassen haben trübt kein rauhes Kratzen, kein Brennen und kein bitterer Nachgeschmack das Vergnügen.

Danach lehnen Sie sich ganz entspannt zurück und sinnieren dem gehabten Erlebnis nach. Ihre Finger umspielen die fließenden Rundungen des Glases, schließlich wiegen Sie es in den Händen hin und her. Dabei erwärmt sich der kleine Rest im Glas und es entwickeln sich immer neue Duftnuancen. Erschnuppern Sie die subtilen Veränderungen und freuen Sie sich über das unglaubliche Stehvermögen des genialen Kunstwerkes.

 

von Rene Zimmermann, Zürich
in einer langen Nacht fernmündlich mit Hubertus Vallendar

Urheberrechtlich geschützt / Vervielfältigung und Veröffentlichungen ausschließlich nach Freigabe des Rechteinhabers.