Trusted Shops

Wir über uns

Newsletter

Jetzt zum Newsletter anmelden - 5€ Begrüßungsgutschein* sichern

Ihre Vorteile:

  • Exklusive Angebote und Infos
  • Blick hinter die Kulissen
  • Rezeptvorschläge und vieles mehr
Kurznachricht
 

 ______________________________


Wir sind Mitglied im

Service

Brennerei Hubertus Vallendar aus Kail in Deutschland

Das kleine Dörfchen Kail auf den Eifelhöhen oberhalb von Cochem ist ein Wallfahrtsort für die Freunde edler Obstbrände geworden. Hubertus Vallendar hat nach einigen Hochwassern seine Brennerei von Pommern nach Kail verlegt. Sein hochmoderner Betrieb in einem futuristischen Glasgebäude gilt als eine der besten Brennereien Deutschlands.

(Marco Polo - Reiseführer Mosel 2003)

BrennkesselAus dem Flutdesaster zur Weihnachtszeit des Jahres 1993 hat Hubertus Vallendar Konsequenzen gezogen. Er rechnete, schmiedete Pläne und setzte sie 1998 in die Tat um: Er baute eine neue Brennerei. In Kail, einem Dorf von etwa 300 Einwohnern, ließ er das neue Gebäude errichten. Es ist nur fünf Kilometer von seinem Wohnort Pommern entfernt, liegt aber hochwassergeschützt 330 Meter oberhalb der Mosel. Ein architektonisches Schmuckstück der gesamten Vordereifel. Hell und großzügig ist das Gebäude in Kail. BrennkesselMit großen Fenstern, der Blick auf die Dorfkirche wurde eingeplant, und vom Obergeschoß kann man direkt auf die Brennanlage sehen. Herzstück bildet der von Glas umschlossene Brennraum mit blankem Edelstahl, wo man zuschauen kann, wie sich der klare, fruchtige Edelbrand verflüssigt. Die mit Reinzuchthefen vergärte Maische gelangt durch ein unterirrdisches Rohrsystem direkt in den Kessel.