Aus: Rhein-Zeitung Cochem Zell, Ausgabe Nr. 58

17 Produkte aus der Kailer Brennerei bekamen beim "World Spirits Award" 2006 Gold oder Silber- Aktion auf der "ProWein".

Zehn Mal Gold und sieben Mal Silber: Die Bilanz von Hubertus Vallendar nach der Teilnahme bei den "World Spirits Awards" in Klagenfurt ist mehr als positiv. Sortensieger wurden zudem sein Riesling Hefe und sein Haselnussgeist.

KAIL/KLAGENFURT. Klagenfurt, die Landeshauptstadt von Kärnten im Süden Österreichs, war der internationalen Spirituosenszene – bei der Siegerehrung des „World-Spirits Award 2006“. Kail stellte mit Hubertus Vallendar den besten deutschen Brenner, der ein wahres Meisterstück hinlegte: 17 Produkte eingereicht, alle mit Gold und Silber bewertet – der Titel „World-Class Distillery“ und ein Platz unter den Top Ten hat volle Berechtigung.

Teilnehmer aus 16 Nationen hatten ihre Produkte bei Wolfram Ortners „World-Spirits Award“ eingereicht, die Ende Januar von einer Expertenjury verkostet und bewertet worden waren. Die Produktvielfalt reicht vom Cognac und Tequila über Gin und Rum bis zu Obstbränden, Geisten und Likören. Grundlage der Ergebnisse ist das speziell auf Spirituosen zugeschnittene WOB-100-Punkte-System, das genau definierte Bewertungen in Form einer treffsicheren Symbolik vorsieht. So werden die Ergebnisse transparent und nachvollziehbar. Bei „World-Spirits“ werden aber nicht nur Medaillen an die höchstbewerteten Produkte vergeben, sondern die teilnehmenden Betriebe werden auch klassifiziert. Diese Gesamtbeurteilung basiert auf allen eingereichten Produkten und wird errechnet aus dem Mittelwert des Punkteschnitts aller Sorten und der punktestärksten Probe in der jeweiligen Kategorie. Je mehr Produkte also ein Destillateur einreicht, desto schwieriger ist es, an die Spitze zu kommen, wenn nicht wirklich alle perfekt sind.

Insgesamt wurden 223 Medaillen vergeben, 119 Gold und 95 Silber – davon ging zehnmal Gold und siebenmal Silber an Hubertus Vallendar. Gold gab es für Williams, Bier, Riesling Hefe, Riesling Trester, Zigarrenbrand Traube, Kaffeebrand Weinbrand, Haselnussgeist, Orangengeist, Orangencreme-Likör und Kräuter-Orange-Likör, Silber für Williams, schwarze Johannisbeere, Zwetschke, Weinbergpfirsich, Mirabelle, Wildkirsche und Waldhimbeergeist. Zwei Sortensieger – Riesling Hefe und Haselnussgeist – repräsentieren zusätzlich das hoch gesteckte Ziel von „World-Spirits“, nämlich „simply the best in spirits“ zu sein. „Die Kunst des Destillierens“ beherrscht Hubertus Vallendar, und er beweist seine Kunstfertigkeit in vielen Bereichen: Die Verbundenheit zur Heimat zeigt die Wahl der verarbeiteten Rohstoffe: Trauben, Trester oder Weinbergspfirsich. Beim Weinbrand arbeitet der Brenner mit dem Top-Winzer Joachim Heger vom Kaiserstuhl zusammen, der perfekte Grundweine zur Verfügung stellt. Dazu kommen ausgesuchte Früchte aus ganz Europa, die zu Obstdestillaten, Geisten und Likören veredelt werden. Besondere Spezialitäten sind innovative Cremeliköre und Bitter.

Gelegenheit, alle ausgezeichneten Destillate und noch vieles mehr aus dem Hause Vallendar zu verkosten, gibt es im Rahmen der ProWein, der internationalen Fachmesse für Weine und Spirituosen vom 26. bis 28. März in Düsseldorf.