Der Geist der Haselnuss oder wie die Nuss in die Flasche kam

Haselnuss im Gourmet Magazin

(www.gourmet-magazin.de: Haselnussgeist)

Die Haselnuss wächst am Strauch und gehört zu den Birkengewächsen. Die bis zu 5 Meter hoch werdenden, in Europa und Kleinasien heimischen, Gewächse werden schon seit Jahrtausenden von Menschen genutzt. Viele Geschichten ranken sich um diesen Strauch, der in seltenen Fällen auch als Baum wächst und dann bis zu 10 Meter hoch werden kann.

Von Mythen, Hexen, bösen Geistern und dem "Baum der Weisheit"

Unsere Vorfahren sahen im Haselnussstrauch ein Abwehrmittel gegen Hexen und böse Geister. Als Wünschelrute soll das Holz, welches als bestens energieleitend gilt, wahre Schätze zum Vorschein bringen. In der Nähe von Häusern wurde sie gerne gepflanzt da sie als Fruchtbarkeitssymbol gilt und aufgrund ihrere Erdstrahlen anziehenden Art als Blitzableiter fungierte. Zauberstäbe wurden bevorzugt aus diesem Material geschnitzt da man ihm Weissagungskraft zusprach. Gerichts- und Kampfplätze steckte man mit den Ruten des Strauches ab und setzte sie als Richterstab ein.

Weiterlesen auf www.gourmet-magazin.de