Aus: Ostfriesischer Kurier -Verlags-Sonderseite-

AKTION Exklusive Probierstunde des neuen Wacholdergeistes

NORDEN/HOM   -  „ Unsere Idee war es, dass Norden als alte Spirituosenstadt wieder ein unverwechselbares Produkt bekommen sollte“, sagt Matthias Fuchs vom Feinkost-Bistro „Das Kontor – Weine, Kochen & Mehr“. 

So kreierte er zusammen mit dem Brenner-Partner Hubertus Vallendar im Dezember 2005 den Wacholdergeist "Noordkorn" - mit Doppel-o als Reminiszenz an die alte NorderSchnapsmarke Doornkaat - bereitet mit frischen Wacholderbeeren und ausgezeichnet beim "World Spirit Awards" 2007 und 2008. "Eine tolle Resonanz", schwärmt Matthias Fuchs. Jetzt präsentiert er im Rahmen der Signierstunde mit Ole West am kommenden Donnerstag im SKN-Kundenzentrum (15.30 bis 17.30 Uhr) im Neuen Weg erstmals der Öffentlichkeit eine neue Wacholdergeist-Kreation und und lädt zur exklusiven Probiertstunde ein: "Noorder"!

Etikett von Ole West

"Er erinnert geschmacklich an die Marke "Doornkaat Privat", verrät Matthias Fuchs. Mehr noch nicht. "Diesen Schnaps nahm die Berentzen-Gruppe nach der Doornkaat-Übernahme vom Markt". Doch mit seinem neuen Wacholdergeist knüpft Fuchs nun an diese alte Norder-Schnaps-Tradition an. Während der "Noordkorn" eher ein Digestiv ist, schmeckt der "Noorder" auch zum Bier. In Norden ist er erhältlich in der "Alten Backstube" oder im "Mittelhaus", bei Anton Götz und im Kontor.

Erneut arbeitet der Norder dabei wieder mit der renomierten Brennerei Hubertus Vallendar aus Kail an der Mosel zusammen, die den Edelbrand für "Das Kontor" destillierte. "Wir waren mit fünf Nordern vor Ort und haben ganz unterschiedliche Mischungen durchprobiert", verrät Matthias Fuchs. Das Ergebnis präsentiert er nun während der Signierstunde mit Ole West. Denn der Norderneyer Künstler gestaltete in seiner unnachahmlich besonderen Weise wiederum das kunstvolle Etikett - mit Segelschiff und Seekarte im Hintergrund.