Edelbrenner Hubertus Vallendar lebt die Kunst des Destillierens – weltweit

Hubertus Vallendar geht leidenschaftlich gerne auf Entdeckungsreise. Seit über 25 Jahren sucht der Edelbrenner aus Kail an der Mosel an den unterschiedlichsten Orten der Erde nach neuen Rohstoffen, Inspirationen, Ideen. An seine Produkte stellt er nur die höchsten Ansprüche und verblüfft zugleich immer wieder mit unkonventionellen Ideen. Die Kunst des Destillierens beherrscht Hubertus Vallendar bis zur Perfektion – hiermit hat er sich einen Platz unter den renommiertesten Destillateuren der Welt erobert. Vor der Preisverleihung des World Spirits Award 2015 in Kopenhagen Ende März wird Hubertus Vallendar erneut als heißer Titelkandidat gehandelt.

Nicht nur die zahlreichen nationalen und internationalen Auszeichnungen belegen die hohe Qualität der Edelbrände aus dem Hause Vallendar – auch die Zahlen: 60 Prozent seines Umsatzes erzielt das Unternehmen mit dem Fachgroßhandel. Weitere zehn Prozent entfallen auf rund 800 Gastronomen, die ihre Kunden mit den Edelbränden von der Mosel beliefern. Die verbleibenden 30 Prozent, aktuell knapp 6000 Privatkunden, kaufen im Online-Shop oder direkt in der Manufaktur.

Im beschaulichen Eifeldörfchen Kail hält die hochmoderne Brennerei Hubertus Vallendar eine faszinierende Palette feinster Edelbrände, Geiste und authentischer Liköre bereit. Pro Jahr werden hier bis zu 400 Tonnen Obst verarbeitet, aus denen im Jahr 2014 rund 75.000 Flaschen Premium-Destillate hervorgingen.

Seit 2012 destilliert Hubertus Vallendar selbst sechs bis acht Wochen pro Jahr in seiner zweiten Brennerei in Südafrika, in der mittlerweile sechs weitere Mitarbeiter beschäftigt sind. In der Weinregion bei Kapstadt fährt er mit seinen Partnern Rolf Zeitvogel und Urs Gmür zeitversetzt eine zweite Ernte ein – die unter der Sonne Afrikas gereiften Früchte bestechen durch einen um bis zu 20 Prozent höheren Extraktgehalt. Unter dem Label „Gentleman Spirits – Passion for Distilling – Hubertus Vallendar“ baut das Trio nun in Südafrika eine zweite Marke auf.

Das aufmerksame Studium alter Schriften des Klosters Lichtenthal in Baden Baden aus dem Jahre 1639 hat Hubertus Vallendar kürzlich zu weiteren neuen Kreationen inspiriert. Anhand dieser Überlieferungen hat er, im klösterlichen Auftrag, mit den traditionellen Ingredienzien wie Kräutern und erlesenen Ölen die berühmten Klosterliköre jener Zeit neu aufgelegt. Um die Vielzahl der noch unentdeckten Klosterrezepte zu studieren, wird Hubertus Vallendar in Zukunft sicherlich mehr Zeit „im Kloster“ verbringen.

Mit unkonventionellen Ideen verblüfft der leidenschaftliche Rennfahrer und Hobbykoch immer wieder. Der kreative Austausch mit zahlreichen Ausnahmekönnern, Spitzenwinzern und Sterneköchen resultierte in einer neuen Produktlinie: Der Edelbrenner hat das Beste aus erlesenen Früchten und Exoten konzentriert und in hochwertigen Zerstäubern eingefangen. Per Knopfdruck verfeinern Vallendar Gourmet Sprays edle Gerichte, Desserts und innovatives Fingerfood. Durch das vaporisieren des Destillats öffnen sich die reichhaltigen Aromen der Frucht und lassen sie mit all ihren Facetten entdecken. Zugleich sind spannende Rezeptideen entstanden, welche vielfältige Möglichkeiten aufzeigen und das unerschöpfliche Potential bereits erahnen lassen.

Auch wenn Hubertus Vallendar mit modernster Technik arbeitet - über die letztendliche Qualität entscheiden die Ernte und der richtige Augenblick, in dem der Mittellauf herausgetrennt werden kann. Da ist Fingerspitzengefühl gefragt und eine gute Nase für feinste Aromaunterschiede. Die Unwägbarkeiten des Gär- und Brennprozesses ändern sich ständig, müssen sorgfältig beobachtet, "gelesen" und errochen werden. „Ich will die Natur möglichst authentisch in die Flasche bringen“, begründet der 51-Jährige seine Philosophie.

Beim Anspruch an den authentischen Geschmack und die höchste Qualität der Erzeugnisse, die Vallendar mit seinem Namen auszeichnet, ist der Moselaner kompromisslos. In der seine Arbeit prägenden Mischung aus Eigensinn und Tradition sieht sich Hubertus Vallendar durch die vielen Auszeichnungen als „World Class Distillery“ 2011-2015, „Distillery of the Year“ in Gold 2011 & 2012, in Silber 2013 & 2014 sowie durch höchste Punktzahlen für einzelne Produkte bestätigt. Und mit immer wieder neuen Geschmackserlebnissen wird der Genuss-Designer auch zukünftig seine Fans begeistern.

 

Kontakt:

Brennerei Hubertus Vallendar GmbH & Co. KG

Hauptstr. 11, D-56829 Kail

Tel.: 02672/913552, Fax: 02672/913554

E-Mail: info@vallendar.de

Internet: www.vallendar.de